StandaloneStack

StandaloneStack 2.0.7

Abkürzung in der Schnellstartleiste

Die kostenlose Software StandaloneStack bringt die so genannte Stapelfunktion von Mac OS X 10.5 Leopard auf den Windows-Desktop. Mit den Stapeln greift man von der Schnellstartleiste schnell auf Ordnerinhalte zu. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

Die kostenlose Software StandaloneStack bringt die so genannte Stapelfunktion von Mac OS X 10.5 Leopard auf den Windows-Desktop. Mit den Stapeln greift man von der Schnellstartleiste schnell auf Ordnerinhalte zu.

Um mit StandaloneStack einen Stapel zu erstellen, kreiert man zunächst eine Verknüpfung der Programmdatei. In den Eigenschaften dieser Verknüpfung fügt man im Feld Ziel einen beliebigen Namen hinter dem Feldinhalt hinzu. Daraufhin legt man die Verknüpfung auf der Schnellstartleiste ab.

Bei dem ersten Klick auf diese Verknüpfung fragt StandaloneStack, welchem Ordner dieser Stapel zugeordnet sein soll. Auf Wunsch weist man der Verknüpfung zudem ein eigenes Icon zu. Für jeden weiteren Stapel muss der Anwender diesen Vorgang wiederholen.

Klickt man nun auf das Symbol in der Schnellstartleiste, zeigt die Software den Inhalt des gewählten Verzeichnisses in einer Säule oder einer Gitteransicht auf dem Desktop an.

FazitWie das Mac-Vorbild bringt StandaloneStack eine optisch ansprechende Abkürzung zu oft genutzten Ordnern auf den virtuellen Schreibtisch. Allein die Konfiguration der Stapel hätte eleganter gelöst sein können.

Änderungen

  • Die aktuelle Version nutzt die neue Stackbibliothek von Matonga und fuhrt einen Spezial-Ordner ein. Dazu gibt es nun auch eine Videovorschaufunktion.
StandaloneStack

Download

StandaloneStack 2.0.7